XCam: Kultur – Off und On

Veröffentlicht am 11.7.2018

[Gesamt:15    Durchschnitt: 4.5/5]

In einer neuen Folge XCAM dreht sich alles um das Thema Hoch- und Offkultur in Leipzig. Was genau das eigentlich ist und ob man beides wirklich voneinander trennen kann, erfahrt ihr hier.

 


Redaktion: Rico Köhler

Kamera: Eva-Maria Hegenbarth , Kenneth Warmuth

Kameraassistenz: Sebastian Kreulach

Ton: Julian Schötzau , Ly Le

Moderation: Michael Faber

mit: Sarah Rudolph , Alexander Gebauer , Sonja Heyen , Vivien Zschammer , Lena Ulrich

Regie: Antonia Weckert

Aufnahmeleitung: Till Sander

Produktion: Marlene Naumann

[Gesamt:15    Durchschnitt: 4.5/5]

In der diesjährigen XCAM-Reihe haben wir drei unterschiedliche Themen für Euch vorbereitet: “Hoch- und Offkultur in Leipzig”, “Sport und Inklusion” und “Nachhaltiges Leben”.

In einer neuen Folge XCAM dreht sich alles um das Thema Hoch- und Offkultur in Leipzig. Wir haben zwei Gäste aus der jeweiligen Kulturszene eingeladen und für Euch im Studio interviewt.

Der Straßenmusiker Falko Linß verrät uns, wie es sich anfühlt regelmäßig mit einer Gitarre in der Fußgängerzone zu spielen. Unser zweiter Studiogast Richard Schmidt dagegen spielt schon seit seiner Kindheit Cello und kennt das Gefühl mit dem Orchester große Konzerte aufzuführen. Zusammen mit beiden Gästen klären wir, ob klassische Musik eigentlich immer
anspruchsvoll und spießig ist und auf welche Regeln man als Straßenmusiker achten muss. Zudem wird die zentrale Frage: „Ist das eine mehr Wert als das Andere“  Mittelpunkt der Diskussion.

Und das Beste daran? Am Ende der Sendung erwartet Euch improvisierte Livemusik!

Schreibe einen Kommentar